Risikokommunikation und Konfliktlösung in der Mobilfunkdiskussion


Mobilfunk und die von manchen dadurch befürchteten gesundheitlichen Risiken sind in der Öffentlichkeit seit Beginn des breiten Netzaufbaus ein verbreitetes Diskussionsthema, bei dem nicht immer mit sachlichen Argumenten vorgegangen wird. Die daraus resultierenden Konflikte sind Gegenstand vieler Betrachtungen und Lösungsvorschläge, über die auf dieser Seite ein kleiner Überblick gegeben wird.
 

Arbeiten zur Risikokommunikation

Handbuch der WHO zur Risikokommunikation
Dieses Handbuch ist als Orientierungshilfe für Entscheidungsträger gedacht, die mit einer Kombination aus öffentlicher Auseinandersetzung, wissenschaftlicher Ungewissheit und der Notwendigkeit konfrontiert sind, vorhandene Anlagen weiterzubetreiben und/oder neue Anlagen an geeigneten Standorten zu platzieren (2002)
Kommunikation über Risikopotenziale: Fallen und Auswege
Ein Beitrag vonProfessor Peter M. Wiedemann im EMF Spectrum 2/2010 des WIK (1.64MB)
Risikokommunikation – eine Sache des Vertrauens?
Ein Beitrag aus dem Newsletter 1/2008 der Forschungsgemeinschaft Funk (286 KB)

 

 

Allgemeines zur Konfliktlösung

- Mobilfunk und behördliche Handlungsnotwendigkeiten
- Mobilfunk-Infrastruktur und Schutz der Bevölkerung aus Sicht von Regierung und Politik
- Risikowahrnehmung und -kommunikation in der Öffentlichkeit
Drei Beiträge aus der Veröffentlichung "TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG – Theorie und Praxis" vom Dezember 2008 des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Alternative Streitbeilegung in der aktuellen EMVU-Debatte
Diese Studie der wik-Consult GmbH entstand 2004 im Auftrag des BMWA und befasst sich mit alternativen Verfahren zur Streitbeilegung (ADR) im Hinblick auf deren Eignung bei der Lösung vom EMVU-Streitigkeiten. Insbesondere ist das Mediationsverfahren an einem aktuellen Besispiel im Raum München untersucht worden. Anhand des Beispiels hat sich gezeigt, dass sich Mediationsverfahren nur in beschränktem Maße zur Lösung von EMVU-Konflikten eignen.

 

Leitfäden und Bröschüren

Mobilfunk - Ratgeber für Kommunen
Dieser vom BfS beauftragte Online-Ratgeber soll dazu beitragen, die Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern und der Bürgerschaft zu verbessern und eine für die lokale Bevölkerung verträgliche und akzeptierte Mobilfunkversorgung zu ermöglichen. Die Auswahl der angesprochenen Themen beruht auf den Ergebnissen einer Vielzahl von Untersuchungen zu Mobilfunkkonflikten und Mobilfunkrisiken.
Goldene Regeln für den Mobilfunk-Streit - Wie man mit Mobilfunkgegnern diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren.
Dieser unter einem Pseudonym entstandene Beitrag liefert in der Praxis erprobte Hinweise für die Auseinandersetzung mit irrationaler Agitation, am Beispiel des in deutschen Kommunen stattfindenden Streits um Mobilfunkstationen. (indymedia.org vom 01.11.06)
Praxisleitfaden „Information und Dialog bei der Standortsuche von Mobilfunkanlagen“
Dieser für das Sozialministerium von Baden-Württemberg erstellte Leitfaden entstand aus dem erfolgreichen Abschluss eines Modellprojekts und richtet sich insbesondere an Gesundheitsämter, Stadtplanungs- und Liegenschaftsämter sowie verantwortliche kommunale Entscheidungsträger (Dez. 2003, pdf, 734 KB)
Leitfaden zum Umgang mit Problemen elektromagnetischer Felder in den Kommunen
Eine Ausarbeitung der Programmgruppe Mensch Umwelt Technik (MUT) des Forschungszentrums Jülich (2001)

 

 

Navigation zu
  dieser Seite:
        
Homepage Elektrosmoginfo
Menüseite: Diverses
    Konfliktlösung in der Mobilfunkdiskussion
 
Zuletzt geändert: 28.01.12